Meisterkurse und Konzerte

22. Juni - 2. Juli 2017

Teilnahmebedingungen

§ 1. Die 8. Internationale Sommerakademie wird veranstaltet vom Verein Internationale Sommerakademie Lüneburger Heide. Sie richtet sich vornehmlich an Musikstudenten und junge Musiker, die sich in einer Musikausbildung befinden. Sie findet vom 22. Juni bis 2. Juli 2017 in Uelzen und Umgebung statt. Grundsätzlich gilt keine Alters-Obergrenze; das Ende des Musikstudiums sollte jedoch nicht länger als drei Jahre zurückliegen. Im Einzelfall kann der Künsterische Leiter hiervon abweichend entscheiden. Alle eingesandten Materialien werden von einem Auswahlkomittee gesichtet und die Teilnehmer entsprechend ihrer Qualifikation zum Kurs zugelassen.

§ 2. Die Teilnahmegebühr umfasst:

a)  vier Unterrichtseinheiten bei einem Dozenten (zum Unterricht bei mehreren Dozenten siehe § 3)
b)  bis zu zwei Arbeitseinheiten* mit dem Wratislavia Chamber Orchestra (siehe hierzu § 5)
c)  bis zu zwei Arbeitseinheiten* mit dem Kammerensemble (siehe hierzu § 5)
d)  Auftrittscoaching-Unterricht nach Angebot bei Sabine Frick
e)  Korrepetition und Coaching nach Angebot bei Henning Vauth
f)  Unterkunft in Mehrbettzimmern (siehe hierzu § 4)
g)  volle Verpflegung (Frühstück, Mittagessen, Abendessen)
h)  Transporte** zwischen den Unterrichts- und Konzertorten.
i)  Übemöglichkeiten in der Musikschule Uelzen
j)  kostenloser Eintritt zu allen Konzerten und Veranstaltungen
der Internationalen Sommerakademie Lüneburger Heide

* Bei freien Kapazitäten können in Absprache mit dem Kammerensemble bzw. dem Kammerorchester Wratislavia und dem Künstlerischen Leiter zusätzliche Arbeitseinheiten vereinbart werden.

** Die Unterrichts- und Konzertorte befinden sich in Uelzen und im nahen Umkreis. Für die Anreise nach Uelzen sind die Teilnehmer selbst verantwortlich, Hinweise hierzu stellt die Kursleitung auf Anfrage zur Verfügung

Die Teilnahmegebühren sind wie folgt:

700 Euro für Teilnehmer, die bei einem Dozenten Unterricht nehmen. Für Teilnehmer, die Unterricht bei mehreren Dozenten erhalten (siehe hierzu § 3), pro Dozent 650 Euro (zwei Kurse = 1300 Euro, drei Kurse = 1950 Euro usw.). Es gilt ein ermäßigter Betrag von 650 Euro für Schüler, Jung- und Frühstudenten und für Mitglieder von teilnehmenden Kammermusikgruppen (650 Euro je Mitglied) pro belegtem Kurs (zwei Kurse = 1300 Euro usw.).

Die jeweilig zutreffende Teilnahmegebühr gilt pauschal. Bei Nichtinanspruchnahme von Teilleistungen (z.B. Unterkunft, Arbeit mit dem Kammerensemble oder Kammerorchester oder dem Performance-Coach, verspätete An- oder verfrühte Abreise) ist keine Erstattung von Teilbeträgen möglich.

§ 3. Die Bewerber können sich für Kurse bei einem oder mehreren Dozenten bewerben. Unterricht bei mehreren Dozenten ist nur bei entsprechend freien Kapazitäten möglich und ermöglicht jeweils die volle Zahl von Unterrichtseinheiten pro Dozent. Sollte der gewünschte Dozent bereits voll gebucht sein, so wird nach Rücksprache mit dem Teilnehmer die Bewerbung für einen noch verfügbaren Dozenten angenommen. Dasselbe gilt für Teilnehmer, die sich für mehrere Dozenten beworben haben. Eine Aufteilung eines einzelnen Kurses auf mehrere Dozenten ist in der Regel nicht möglich.

Der Unterricht bei Andrej Bielow und  Konstanze Eickhorst wird voraussichtlich während der ersten Hälfte der Sommerakademie und der Unterricht bei Jerome Lowenthal voraussichtlich während der zweiten Hälfte stattfinden. Selbstverständlich gelten für alle Kursteilnehmer dennoch die volle, kostenlose Unterbringung und Verpflegung und sämtliche sonstigen Angebote der Sommerakademie (siehe § 2) für die gesamte Kursdauer!

§ 4. Die kostenlose Unterkunft in der Jugendbildungsstätte Oldenstadt kann von jedem Teilnehmer in Anspruch genommen werden. Die Unterbringung findet in 2er-, 4er- und 6erzimmern statt. Begleitpersonen können bei freien Kapazitäten ebenfalls untergebracht werden, hierfür werden jedoch pro Person und Nacht 33 € (inklusive voller Verpflegung, siehe § 2 d) berechnet. Bei starker Nachfrage genießen Teilnehmer Priorität vor Begleitpersonen in der Unterbringung.

Es wird empfohlen, daß Bewerber ihre Zimmerbelegungswünsche der Kursleitung rechtzeitig bekannt geben, auch wenn Garantien leider nicht gegeben weden können. Auf Anfrage erhalten zum Kurs zugelassene Teilnehmer eine Teilnehmerliste mit email-Adressen zur gegenseitigen Kontaktaufnahme. Teilnehmer können auf eigene Kosten auch Quartiere selbst buchen. Die Kursorganisation stellt hierzu auf Anfrage eine Liste von Hotels und Jugendherbergen zur Verfügung.

§ 5. Die Kammermusikpartner stehen vom 23. bis 28. Juni 2017 täglich für die Zusammenarbeit mit den Teilnehmern zur Verfügung. Am 26. und 28. Juni 2017 findet je ein Kammerkonzert mit ausgewählten Kammermusikbeiträgen der Teilnehmer statt. Folgendes Repertoire kann erarbeitet werden:

– Mozart: Klavierquartett Es-Dur
– Mendelssohn: Klavierquartett h-moll
– Fauré: Klavierquintett d-moll op. 89
– Mendelssohn: Klaviertrio c-moll op. 66
– Beethoven: Klaviertrio Es-Dur op. 70,2
– Dvořak: Klavierquintett A-Dur op. 81

Das Kammerorchester steht vom 29. Juni bis 2. Juli 2017 täglich für die Zusammenarbeit mit den Teilnehmern, einschließlich der beiden Abschlusskonzerte am 30. Juni und 2. Juli, zur Verfügung. Folgendes Repertoire kann erarbeitet werden:

– Mozart: Klavierkonzert A-Dur KV 488
– Beethoven: Klavierkonzert Nr. 3 c-moll
– Haydn: Cellokonzert C-Dur
– Haydn: Cellokonzert D-Dur
– Bach: Violinkonzert E-Dur
– Mozart: Violinkonzert A-Dur

§ 6. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt auf zwölf für die Meisterkurse bei Hinrich Alpers und Bernd Goetzke, neun für den Meisterkurs bei Troels Svane und sechs für die Meisterkurse bei Konstanze Eickhorst, Andrej Bielow und Jerome Lowenthal. Daher ist der Anmeldung neben dem vollständig ausgefüllten und unterschriebenen Anmeldeformular für eine eventuell notwendige Auswahl Folgendes beizufügen:

– ein Künstlerphoto in elektronischer Form (per eMail an post@summeracademyofmusic.com)
nur für die Klavier-Meisterkurse, nicht erforderlich für die Kurse Violine und Violoncello: ein Tonträger (CD, MD, DVD) mit selbstgewähltem Repertoire. Wir akzeptieren auch gern auf Youtube oder anderen kostenlosen Portalen verlinkte Videos, nicht jedoch Dateien von Filesharing-Plattformen (Rapidshare etc.).
– ein künstlerischer Lebenslauf
– ein Empfehlungsschreiben
– das voraussichtliche Kursrepertoire

Die Größe der per Email gesendeten Dateien (Photos, Scans etc.) sollte 1-2 MB möglichst nicht übersteigen.

Um möglichst vielen Bewerbern die Teilnahme zu ermöglichen, zählen Kammermusikgruppen für das Teilnehmerkontingent nur als ein Teilnehmer, es sei denn, dass von den Mitgliedern auch solistischer Unterricht in Anspruch genommen wird. Die ermäßigte Teilnahmegebühr ist dennoch von jedem Mitglied zu zahlen.

§ 7. Die Anmeldung ist zu richten an:

Internationale Sommerakademie Lüneburger Heide e.V.
Postfach 2161
29511 Uelzen

Kontonummer 230021834
Sparkasse Uelzen-Lüchow-Dannenberg (BLZ 258 501 10)
IBAN: DE57 2585 0110 0230 0218 34
SWIFT-BIC: NOLADE21UEL

Parallel hierzu empfehlen wir dringend, das Anmeldeformular auch in gescannter Form an post@summeracademyofmusic.com zu senden, da es in den vergangenen Jahren insbesondere auf dem internationalen Postweg gelegentlich zu Verspätungen gekommen ist, die sich im schlimmsten Fall ungünstig auf die Vergabe der Plätze auswirken kann.

§ 8. Der Anmeldeschluss ist der 1. Juni 2017. Die Anmeldung ist verbindlich und wird erst wirksam, wenn sämtliche notwendigen Unterlagen (siehe § 6) eingegangen sind und die sich aus § 2 ergebende Teilnahmegebühr in voller Höhe auf dem Konto des Vereins Internationale Sommerakademie Lüneburger Heide e.V. (siehe § 7) gutgeschrieben ist. Überweisungsspesen gehen zu Lasten der Bewerber. Alle Bewerber werden per eMail über den Eingang ihrer Unterlagen und bis zum 5. Juni 2017 über ihre Annahme oder Nicht-Annahme informiert. In Ausnahmefällen können, etwa zur Beschaffung eines Visums, Einladungsbriefe bereits vor Ablauf der Anmeldefrist versendet werden. Ein Einladungsbrief stellt jedoch noch keine Kurszusage seitens der Sommerakademie dar. Bei Nicht-Annahme eines Bewerbers wird die überwiesene Teilnahmegebühr (abzüglich einer Bearbeitungsgebühr in Höhe von 50 €) rückerstattet. Bei Rücktritt vom Kurs ist die Anmeldegebühr (abzüglich einer Bearbeitungsgebühr in Höhe von 50 €) nur dann rückzahlbar, wenn der freiwerdende Platz anderweitig vergeben werden kann.

§ 9. Förderkonzerte können, müssen jedoch nicht vergeben werden, wenn keine entsprechend hervorragenden Leistungen auszuzeichnen sind. Die Kursdozenten, das Kammerorchester und das Kammerensemble beraten gemeinsam mit dem Künstlerischen Leiter über die Vergabe.

§ 10. Gerichtsstand ist Uelzen. Bei etwaigen Unklarheiten oder Differenzen, die sich durch die englische Übersetzung dieses Textes ergeben, gilt im Zweifelsfall der deutsche Text.